Favoriten
Schließen
Physical Digital 1655 1540988729 10 November 2018 - 20 Januar 2019

EXPOSITIE PHYSICAL DIGITAL

Im Rahmen vom The Overkill festival

Eine Ausstellung von Videos, Videospielen und eine VR Installation, wobei das was du siehst einen anderen Sinn...

Weiterlesen
10:00 - 18:00
Kostenlos

Eine Ausstellung von Videos, Videospielen und eine VR Installation, wobei das was du siehst einen anderen Sinn erregt oder stört.

The Overkill festival präsentiert eine Auswahl von digitalen Kunstwerken die eine physische Reaktion hervorrufen. Physical digital ist eine Ausstellung von Videos, Videospielen und einer VR (Virtual Reality) Installation , wobei das was man sieht einen anderen Sinn reizt oder stört. Der Ausstellungsraum wurde in einen Wunderraum verwandelt, in dem du komplett eintauchen kannst. Ein Ort mit einer spielerischen und sensitiven Erfahrung , worauf der Besucher durch Reaktionen und seine Sinnesorgane reagieren muss.

Die Ausstellung wird am Samstag, den 10. November ab 15:00 Uhr geöffnet. Du bist willkommen! Der Eintritt ist gratis, eine freie Spende wird geschätzt.

Über die Künstler

Mike Pelletier und sein Video Still Life sind ein Beispiel dafür, wie digitale Kreationen unsere sensorische Erfahrung von Objekten (ver-)stören kann.

PWR hat Pandemonium kreiert als einen "logistischen Albtraum, eine 'pan-rechnerische' Traumsequenz. Das Video zeigt eine Zukunft in der sich digitale Netzwerke vermischt haben mit einer fundamentalen Realität, sodass die Grenzen zwischen Produzenten und Konsumenten und zwischen dem was wertvoll und dem was wertlos ist verschwimmen.

Andy Lomas ist ein Mathematiker und ein Künstler, spezialisiert auf 3D-Animationen. Mit Cellular Form benutzt er die natürliche Bewegung des Wachstums von Zellen, um so dem Betrachter ein vertrautes Gefühl gegenüber dem programmierten Objekt geben.

Ian Maclarty kreierte ein umherstreifendes Game, das auf Fotos basiert, die er von seiner Umgebung gemacht hat und dann später auf dem Computer verändert hat. Der "Spieler" wird eingeladen herum zu irren in einer reizenden Landschaft.

Pussykrew untersucht Räume zwischen digitalen und physischen Welten. Ihre Faszination für virtuelle Umgebungen und physische Erfahrungen motiviert sie, mit zusammengestellten digitalen Bildern und cinematic Poesie zu spielen. Und das mit der traditionellen Sprache von Gemälden.

Wann

Sa. 10 Nov. 2018 bis So. 20 Jan. 2019

  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 10:00 - 18:00
  • 10:00 - 18:00
  • 10:00 - 18:00
  • 10:00 - 18:00
  • 10:00 - 17:00
  • 12:00 - 17:00

Preise
  • Eintritt
  • Kostenlos
Kontakt

Concordia Langestraat

Langestraat 56

7511HC Enschede

+31 53 4300999

Website Concordia

[email protected]

Route plannen

1 Concordia Langestraat

Parkhaus Stationsplein
Brammelerdwarsstraat 20a
7511 EN Enschede

255