A Little Night Music 2327 1551434976 16. März

A LITTLE NIGHT MUSIC - PREMIERE

Die niederländische Reiseoper präsentiert "A Little Night Music" in englischer Sprache, komponiert von Stephen Sondheim. Ein Muss für alle Theater- und Opernfans! In englischer Sprache und mit niederländischen Untertiteln ist diese Vorstellung für jeden einen Besuch wert.

19:30
19.50

Die Klarinette kündigt bereits das Drama an, während Anwalt Frederik immer noch seine Liebe erklärt. Sein Monolog endet damit, dass er sich letztendlich doch nicht für sie entscheidet. In dem Moment, in dem die Erkenntnis die Schauspielerin Desiree erreicht, beginnt das Lied wirklich:  Isn’t it rich? Are we pair? singt sie. Dies sind die ersten Zeilen aus Send in the Clowns des größten Hits aus dem Musical A little Night Music, vom Komponisten Stephen Sondheim. 

Oper oder Musical? Das Werk von Stephen Sondheim entzieht sich den Gesetzen der Gattungen, seine Musicals sind ein Genre für sich. Er selbst beschrieb seine A Little Night Music als "musical comedy of manners". Das Musical stammt aus dem Jahr 1973 und gewann in diesem Jahr gleich fünf Tony Awards. Das Werk gehört seitdem zum Repertoire vieler internationaler Opernhäuser. Jetzt bringt auch die niederländische Reiseoper das Stück in einer neuen Inszenierung in die Theater. Das Ensemble besteht aus den niederländischen Top-Talenten wie Schauspieler Paul Groot (Frederick Egerman), Musical-Star Susan Rigvava-Dumas (Desiree Armfeldt), Opernsänger Laetitia Gerards (Anne Egerman) und Schauspieler Guido Spek (Diener Frid). Nach dem jungen amerikanischen Regisseur Zack Winekur handelt das Stück vor allem von „erfülltem und unerfülltem Verlangen." Die Art und Weise das Stück Humor und ernste Moment abwechselt, ist dem Regisseur eine der stärksten Kräfte des Stücks. "Gute Komödie erfordert Aufrichtigkeit. Wenn du dich nicht verbunden fühlst, wird es auch nicht lustig."


Musik: Stephen Sondheim | Libretto: Stephen Sondheim, nach der Geschichte Hugh Wheeler, inspiriert durch den Film von Ingmar Bergman | ursprüngliche Regie: Harold Prince | Regie: Zack Winokur | Dirigent: Ryan Bancroft | Spiel und Gesang: Paul Groot, Laetitia Gerards, Job Greuter, Sanne Franssen, Susan Rigvava-Dumas, Hadleigh Adams, Jessica Aszodi, Alexander de Jong, Nikki Treurniet, Syrinx Jessen, Esther Kuiper, Guido Spek, Joana Dinah Schwing, Bart Peeters Weem e.a. | Orchester: Het Gelders Orkest | Bühnenbild: Alexander Charlap Hyman | Kostüm: Cynthia Talmadge | Licht: Thomas Hase

Details

  • Gesprochen und gesungen in englisch, mit niederländischen Untertiteln
  • Dauer der Vorstellung: 3 Stunden und 5 Minuten, inkl. 1 Pause.
  • Vom 16. März – 9. April 2019 in den Theatern.
Wann

16. März

  • Eintritt Jugendliche
  • Eintritt 4. Rang
  • Eintritt 3. Rang
  • Eintritt 2. Rang
  • Eintritt 1. Rang
  • € 19.50
  • € 20.75
  • € 29.25
  • € 40.75
  • € 51.75

Route plannen

Locatiegegevens

1 Wilminktheater

Dichtsbijzijnde parkeermogelijkheden

Parkhaus Stationsplein
Brammelerdwarsstraat 20a
7511 EN Enschede

101