Favoriten
Schließen
Drucken

Geschichte von Enschede

Enschede ist eine Reise durch die Geschichte wert. Bis jetzt ist Enschede noch immer das städtische Herz der Ost-Niederlande, mit einer Einwohnerzahl von ca. 160.000. Die Geschichte Enschedes ist erhalten geblieben und auf den verschiedensten Webseiten wieder zu finden.

Im Jahre 1860 hatte Enschede eine Einwohnerzahl von 4.000. Enschede hatte zu dieser Zeit gerade mal eine Stadtgracht und zwei Zugangstore. Die Konturen einer dieser Tore ist noch heute in der Marktstraat zu bestaunen.

Nach 1860 blühte die Textilindustrie om der Stadt, denn der Web- und Spinnprozess wurde mechanisiert, wodurch die Anzahl an Fabriken und Einwohnern explosionsartig wuchs. Auffallend ist, dass es in Enschede nur wenig wirklich alte Gebäude gibt. Die Stadt war quasi ein Spätzünder und blieb lange Zeit klein. Danach ereigneten sich einige Katastrophen: Die Stadt litt unter drei Stadtbrände, wobei der Brand in 1862 eine Wende bedeutete. Die ganze Stadt brannte ab. Wundersamer Weise gab es dabei nur zwei Tote. Auch die Bomben während des zweiten Weltkrieges verwüsteten die Stadt. Die Alliierten dachten, dass sie anstelle von Enschede, eine deutsch Stadt bombardieren.

Aber wer genau hin schaut, findet genug Spuren der Geschichte.  

 

Ihr möchtet mehr über Enschede erfahren? Dann macht doch eine Tour mit, oder sieh dir die Top Sehenswürdigkeiten in Enschede an.  
Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Website.