Of Beauty and Doubt

Silvia B.

Ort
Reichsmuseum Twenthe, Enschede

Das Rijksmuseum Twenthe präsentiert eine Übersicht der Skulpturen und Zeichnungen von Silvia B.

Vom 20. November 2016 bis zum 19. März 2017 - „Sobald man an etwas zweifelt, beginnt das echte Denken“, so Siliva B. Die Welt von Silvia B. wird von unbegreiflichen Wesen bevölkert. Sie erschafft hybride Kreaturen, die eine Zwischenposition zwischen Mensch und Tier, Kind und Erwachsenem oder Mann und Frau einnehmen. Ihre Skulpturen und Zeichnungen sind nie eindeutig, sondern zwitterhaft, wodurch das von uns so sorgfältig geschaffene Bild von der Welt ins Wanken gerät.

Das Rijksmuseum Twenthe präsentiert eine Übersicht der Skulpturen und Zeichnungen von Silvia B. (1963), die in den letzten 20 Jahren angefertigt wurden. In diesen Arbeiten stehen ihre unterschiedlichen Faszinationen im Mittelpunkt: die Anziehungskraft des Abweichenden, unsere Beziehung zu Tieren und unsere animalische „Natur“ und die Spannung zwsischen Ästhetik und Ethik, welche beispielsweise in ihrer Sammlung tierische Kuriositäten zu spüren sind. Silvia B. will diesbezüglich keinen Standpunkt einnehmen oder etwas aufbürden, sondern das Denken in Gang bringen. Darum lässt sie in ihrem Werk die Gegensätze zwischen dem Schönen und dem Hässlichen, dem Unschuldigen und Sündhaftem, dem Erkennbaren und Abweichendem auf unbehagliche, aber auch verführerische Weise zusammenfließen, wodurch unsere Wahrnehmung der Welt ein wenig aus dem Lot gebracht wird.